Hexlein

  • 28.05.2020

Update: Kaum lassen die Kleinen ein wenig von ihrer Mama ab, verliert auch sie ihren Beschützerinstinkt und wird täglich zutraulicher Alle …

Update: Kaum lassen die Kleinen ein wenig von ihrer Mama ab, verliert auch sie ihren Beschützerinstinkt und wird täglich zutraulicher

Alle 4 Katzenkinder konnten paarweise ein neues zu Hause finden und werden mit 1.6. abgeholt

Sie haben mich " Hexlein " genannt - wie charmant, dabei weiß jeder, dass ich eine Kampfkatze besonderer Art bin! Nein, keine Kampfschmuse Katze - eine Kätzin, die sich und das Leben ihrer Kleinen bis aufs Blut verteidigt - und wenn ich dies nicht glaubt, dann seht euch mal die Beine meine Nannies an! Da habe ich ganze Arbeit geleistet.

Aber wie so oft im Tierreich - oder auch bei euch Dosenöffnern - man kommt nicht so zur Welt, man wird so gemacht - und ich kann euch sagen, ich habe einiges hinter mir. Ich hatte eine Bleibe, zusammen mit 4 weiteren Stubentigern. Frauchen mußte dann aber die Wohnung verlassen, hat uns alle zurück gelassen, unkastriert !! Das schon vor 2 Jahren. Viele der Nachbarn haben uns gefüttert, aber erst als der erste Nachwuchs kam, hat man uns verleugnet und mit erschlagen gedroht.

In einer Kiste wurden wir von Salzburg nach Hallein ins Tierheim gebracht, einer Kiste, die man auf einem offenem Anhänger transportiert hat. Völlig traumatisiert kam ich da an, habe nur um mich gepfaucht, gekratzt und meine Welpen verteidigt. Also liebe Katzenfreunde - fragt mich blos nicht, warum ich euch fauchend entgegen komme, ich habe meine guten Gründe.

Trotz meines Verhaltens - muß ich ehrlich sagen - ist man sehr um mich bemüht und wenn ich nicht zur Vernunft komme, haben sie gesagt, dann darf ich zu Kathi auf einen Hobby Bauernhof in den Kobernaußer Wald ziehen - natürlich erst nachdem ich kastriert bin.

Update: Abgabe der Katzenkinder frühestens ab Mitte Mai               

zurück