Paul und Pauline

  • 14.10.2021

Update: Die beiden 4 Monate alten Katzenkinder wären reisefertig - bitte zieht sie in Betracht, bevor sie bei uns erwachsen …

Update: Die beiden 4 Monate alten Katzenkinder wären reisefertig - bitte zieht sie in Betracht, bevor sie bei uns erwachsen werden können. Sie sind mittlerweile total lieb und lassen sich auch schon richtig kuscheln

Wie so oft in diesem Jahr sind auch wir wild gefangene, besser gesagt verwilderte Katzenkinder, die auf einer Alm am Stadtrand Salzburgs - Gott sei Dank mit Mama - aufgefunden wurden. Regina und Marion haben sich Stunden um die Ohren geschlagen, um uns anzulocken, mit einer Katzenfalle, der selbst wir beide, zwei kleine, schlüpfrige, schwarze und total verängstigte Kätzchen nicht haben entkommen können.

Wir wurden erstversorgt und kamen ins Tierheim Hallein, wo wir jetzt ganz fest gedrückt, gekuschelt und bekrabscht werden, damit wir ganz schnell den Umgang mit Menschenpfoten lernen. Und es geht auch schon sehr gut, denn ich, die Pauline, schnurre bereits und lasse mich streicheln, als ob es das Normalste auf der Welt sei. Mein Brüderchen hingegen, der Paul, ist ein kleiner Schisser, er sitzt immer noch im Eck und tut, als sähe er niemanden. Aber die Katerchen brauchen immer länger, habe ich meine Nanny sagen hören.

Jedenfalls möchte ich, die Pauline, so schnell wie möglich ein neues Daheim finden und da kann ich meinen Bruder nicht zurück lassen. Das heißt, wir gehen nur im Doppelpack ins neue zu Hause - oder gar nicht. Wir sind jetzt mal gerade 6 Wochen alt, also noch ganz klein und haben noch Zeit zu suchen. Wenn ihr uns adoptieren wollt - einen vernetzten Balkon oder weitab vom gefährlichen Autoverkehr wohnt - dann scheut euch nicht, uns zu besuchen.

Übrigens - auch unsere Mama war in die Falle getappt, sie wurde aber bereits kastriert und darf ihr Leben in Freiheit weiter genießen.

zurück