Georgia Hunde Tierschutzverein Hallein

Georgia




Wer erinnert sich noch an Kylie und Mokka ? Ich bin die 3. im Bunde und landete nach einer Odysse an Plätzen im Tierheim Hallein - Gott sei Dank kann ich nur sagen. Meine Schwester Mokka konnte ja gleich mal vermittelt werden, meine Schwester Kylie darf auf ihrem Pflegeplatz für immer bleiben - nur ich suche noch ein Plätzchen bei hundeerfahrenen Zweibeinern.

Ich, Georgia, habe es mit meinen Pflegeeltern super toll getroffen, bin viel mit meinem Patenherrchen, der übrigens Marathonläufer ist, unterwegs, darf viel lernen und bin schon ganz selbstsicher geworden. Außer Menschenansammlungen - die machen wir noch ein bischen Angst. Doch jetzt besuche ich mit Patenfrauchen die Hundeschule, dort wird an meiner "Psyche" noch etwas gefeilt, sagen sie. Mit anderen Hunden verstehe ich mich prima, freue mich immer auf der Hundewiese, wenn mich jemand zum Spielen auffordert.

Ich Georgia, bin jetzt gerade mal ein Jahr alt, habe wahrscheinlich gerade mal 15 kg, bin also gar nicht so groß, bin geimpft und gechipt und was mir zu meinem Glück noch fehlen würde, wären eigene Zweibeiner, wenn möglich ohne kleine Kinder, sodass ich diese ganz für mich alleine habe. Übrigens - auf Katzen bin ich total allergisch - da sträubt sich mir einfach gleich das Fell und ich werde ganz fiebrig

Update: Leider müssen meine Pflegeeltern wieder ganztägig arbeiten und haben kaum Zeit mehr für mich. Ich warte jetzt im Tierheim Hallein und gerne besucht werden.

Tel. 06645686195


Bella







 

Ja, Freunde der Tierheim Hallein HP - da schaut ihr!  Ja, ich bin wieder im Tierheim - mein Frauchen hat es mit mir einfach nicht gebacken gekriegt - ich, Bella, die aktive Hündin! Mich hat der liebe Gott für einen sportlichen Zweibeiner erschaffen, der wirklich mit mir etwas unternimmt und mich auch geistig fordert. Ich brauche klare Strukturen und Grenzen gesetzt, sonst tanze ich meinem Besitzer auf der Nase herum. Außerdem will ich lernen, eine Hundeschule besuchen und an der Seite eines Mensch alt werden.

Ich warte jetzt schon eine ganze Weile und meine Pfleger meinen, dass jeder Vierbeiner  seinen Platz findet - der eine früher, der andere später. Also gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass mich bald Jemand aus meinem Zwinger raus holt. Bitte - keine Katzen und kleine Kinder - ich möchte die 1. Geige spielen !

Ich bin sterilisiert, geimpft und gechipt und habe eine EU Pass - soweit wäre alles abgeklärt.

Update: Bella darf jetzt lernen - und sie lernt gut und schnell. Das Probelem, dass sie den Autos hinterher jagd, haben wir bereits bei einem Spaziergang ziemlich einschränken können. Nach zweimaliger Korrektur und viel Ablenken mit Leckerlies, sind diese gar nicht mehr so interessant.

Update: Bella braucht dringend eine Pflegestelle außerhalb der Zwinger. Sie muß "gewaltsam" zur Ruhe gezwungen werden und dies ist bei einem Lärmpegel von mindestens 12 Hunden nicht möglich. Vorzugsweise geben wir die Hündin in eine Wohnung, wo sie auch sofort ruhiger wird und sich entspannen kann.


 

Bundas & Lucifer


Wer hat uns den diese Namen gegeben - was immer "Bundas" heißen mag, aber "Lucifer" ist international ! Dabei sind wir zwei so herzerwärmende, kleine Mischlingshunde, vielleicht irgendwo in der Blutlinie mal ein Chihuahua dabei, etwas schüchtern zwar noch und weltfremd, aber unsere Pfleger sagen, das gibt sich gleich mal, wenn wir erst in unser neues zu Hause gezogen sind.

Zusammen sind wir natürlich eine Rasselbande, keine Frage, schusselig und an allem interessiert. Darum werden wir auch getrennt voneinander vergeben, damit Herrchen und Frauchen schon auch mal noch durchatmen können. Aber - ein junger Hund ist eben mal ein junger Hund - also überlegt es euch gut uns ins Haus zu holen. - Spaß bei Seite - jeder von uns ist ein kleiner, unbedarfter, liebenswürdiger Clown.

Wir sind geimpft und gechipt, mit unseren 5 Monaten natürlich noch nicht kastriert, aber ansonsten hat Onkel Doktor uns für gesund bescheinigt. Bitte meldet euch unter 06645686195 wenn ihr Lust auf einen kleinen aber tapferen Wegbegleiter habt.

Update: Die beiden gehen schon brav an der Leine und kennen auch bereits eine Wohnung von innen - so benehmen sich vorbildlich !

 






Camille & Camillo




Derzeit sind wir das Dream Team im Halleiner Tierheim, wir, das bin ich  Camille und mein Bruder Camillo. Wir sind zwei lustige Terriermischlinge, unschlagbar im Doppelpack und daher suchen wir uns jeder für sich eine Familie zum knutschen und Abenteuer erleben. Derzeit verbringen wir viel Zeit mit unseren Hundekumpels, alle so um die 5 Monate und im besten Teenager Alter. Da gehts rund, wenn wir zu achtens durch die Wiese fegen, da bleibt keine Schnauze trocken.

Alleine gelassen spielen wir unsere Schüchternheit aus, das kommt immer gut an bei den Zweibeinern, wie sagt ihr - der Mitleidseffekt ! Ja, wir kennen auch noch nicht viel von der Welt, waren noch nie in einem Haushalt und auch Stiegen steigen sollte gelernt sein. Aber unsere Pfleger meinen das sei alles nur halb so schlimm, ein paar Tage und das Gröbste ist überstanden. Das sind wir euch doch hoffentlich Wert, etwas Stress am Anfang, dafür aber dann einen Hund fürs Leben. Glaubt uns bitte - dies zahlt sich aus für uns beide und für unsere neuen Besitzer. Wir sind geimpft und gechipt, haben einen EU Pass und warten auf euren Anruf.

 




 

Tosca & Emely



Wir sind ein ganz unkompliziertes Hundepärchen, wir, Tosca und Emely, ein Duett von besonderer Herkunft - wir sind nämlich "Pudel-Yorkshire" Mischlinge und Unikate von Welt. Jeder von uns trägt 6 Jahre mit sich herum, topfit, sterilisiert und geimpft. Auch haben wir eine handliche Größe, können überall mithin und verhalten uns ganz unauffällig.

Leider ist unser Frauchen gestorben, bei der wir sehr verwöhnt und heiß geliebt wurden. Wir haben nichts Böses an uns, sind Kinder und Katzen gewöhnt, sind sehr liebesbedürftig und verschmust. Derzeit sind wir auf einere Pflegestelle in Tirol untergebracht, ja im Ländle, wir stammen nämlich aus der Kitzbühler Gegend.

Da wir Geschwister sind und von Gebeurt an zusammen, dürft ihr uns bitte auch in dieser Notlage nicht voneinander trennen. Wir suchen liebevolle Menschen, stellen wenig Anspsrüche und nehmen auch nur mit einer größeren Wohnung vorlieb - Hauptsache, Herrchen und Frauchen haben Zeit für uns.

Bitte meldet euch bei Fr. Inge Rauchenegger vom Tierschutzverein Kitzbühel unter Tel. 06648600636


Buksi



Buksi wurde ich genannt, als man mich vor 6 Jahren von einer Kette befreite und in einem ungarischen Tierheim unterbringen konnte. Ich war damals sehr verhungert, nur mehr Haut und Knochen und erst 6 Monate alt. Der Verein "Nothilfe für Hunde" entdeckte mich und fand postum einen Platz in Ö für mich. Schon von Anfang an war der dortige vierbeinige Hausbesitzer nicht erfreut über meine Ankunft und dies hat sich bis heute nicht wirklich geändert. Diese ständigen Kämpfe um die Rangordnung - nicht nur körperlich, nein, viel mehr auch der seelische Stress, den ich mit mir rum trage, haben mich jetzt dazu gebracht, mein geliebtes Frauchen endgültig zu verlassen. Unser beider Herzen ist schwer wie Blei, aber ich weiß, dass es für uns alle Drei nur besser werden kann. Ich bin erst 6 Jahre alt und im besten Alter, würde gerne ein Herrchen oder Frauchen für mich ganz alleine haben, der auch für meine Rasse Verständnis und Geduld aufbringen kann.

Ich gehöre zu der Gattung Magyar Viszla, ein Jagdhund - das muß einem bewußt sein, und wie mein Frauchen meint, auch kein schlechter. Katzen, Eichhörnchen und solch Getier - geht gar nicht. Ach ja, Rüden und Radfahrer sind auch ein Thema - wenn ich ihnen nicht begegne, ist es mir lieber. Auch möchte ich keine Kinder neben mir wissen, ich würde gerne meine Ruhe haben,wenn ich zu Hause bin, chille gerne, nachdem ich vielleicht einen schönen Spaziergang im Wald oder in der Wiese hinter mir habe - ich brauche die Natur und ein Garten wär unerläßlicih. Ich bin verspielt, aufmerksam und anhänglich, wecke "hundegrinsend" morgendlich meine Zweibeiner und belagere sie mit Spielzeug. Auch wenn ich manchmal noch ein wenig unsicher und Stresssituationen nicht wirklich gewachsen bin, stehe ich doch meinen Hund und weiche meinen Zweibeinern nicht von der Seite.

So, jetzt habe ich euch alles über meine Person preis gegeben - es liegt an euch sich einen Vierbeiner auszusuchen und ich glaube - icih wäre nicht der Schlechteste. Ich bin kastriert und geimpft, gechipt und wenn ich reise, dann mit EU Pass


 

Wally (Fund)


Endlich hat mich jemand gefunden und in ein Tierheim gebracht, endlich ! Seit Wochen irrte ich im Gemeindegebiet Grödig und Anif herum und wer weiss, wo ich überhaupt her komme. Viele haben mich schon gesehen, auch des nächtens auf der Straße laufen, aber ich dumme Pute habe mich aus Angst von niemanden aufnehmen und in Sicherheit bringen lassen

Jetzt hat mich eine Hunde Spaziegängerin aber doch überzeugt, ich ließ mich fangen und in das Tierheim nach Hallein bringen.

Zugegeben, ich bin total verkommen, mein Pfoten sind mit Schmutz behangen vom ewigen Straßen laufen, meine Schnauze ist verschmutz und ich habe Tränenbäche von meinen Augen. Außerdem hat man mir - ziemlich diledantisch - mein Fell geschnitten, mal lang, mal ganz kurz, da hat wohl einer mich als Frisör Modell gesehen !

Kurz und gut, ich hoffe, dass ich meinem Besitzer doch abgehe oder das Jemand Hinweise zu meiner Vergangenheit sagen kann. - Übrigens - sie haben mich Wally getauft

Update: Wally ist eine ängstliche, aber zugängliche Hündin, die eine Bezugsperson braucht um Vertrauen zu finden. Dies ist auch kein Wunder, bei all dem was das Tier an Odyssee hinter sich hat.

Da die Hündin bis heute nicht gesucht wurde, gehen wir erfahrungsgemäß davon aus, dass sie ausgesetzt und sich ihr selber überlassen wurde. Wir suchen daher so schnell wie möglich die passenden Zweibeiner für die Kleine.


Nur der, der einen Hund als Freund hat, weiß, was es bedeutet, einen wahren Freund zu haben (Stefan Wittlin, Tierpsychologe, Buchautor und Kolumnist)

 

Lord



Schon lange hat man mir versprochen, endlich nach Ö reisen zu dürfen. Aber es war noch kein Platz im Tierheim für mich frei, daher warte ich jetzt auf jemanden, der mich, Lord, vielleicht auf Pflege nehmen kann - dann wäre ich bereits bei der nächsten Fahrt dabei.

Ich wurde 2010 Ungarn geboren, man hat mir gleich mal eine Arbeit zugeteilt -ich mußte ein nicht umzäuntes Grundstück bewachen.  Es war natürlich sehr verlockend, dass ich da meine eigenen Wege ging. Irgendwann wurde ich dann im Tierheim Mohacs abgegeben. Seit einem guten halben Jahr sitze ich jetzt da und frage mich, warum man mich, einen reinrassigen, kastrierten Labrador Rüden nicht raus holt Auch die Pfleger, die mir bereíts ein wenig gelernt haben, an der Leine zu gehen,  sind völlig verdutzt, dass ich schon so lange warte muss.

Ich bin ein sehr menschenlieber Vierbeiner, da gibt es nichts zu meckern. Andere Hunde brauche ich nicht in meiner Umgebung, bin es gewohnt mein Leben selbst zu bestreiten und mag auch keine Nebenbuhler in meinem zu Hause.

Wer traut sich noch drüber, einem Labrador im besten Alter ein zu Hause zu geben ? Natürlich bin ich geimpft und gechipt, habe einen EU Ausweis.



Susi und Füles



Unsere beiden Sorgenkinder - Susi und Füles - sind leider aufgrund ihrer unvorhergesehenen Beissattacken nicht mehr vermittelbar.

Susi stammt aus dem Haushalt einer verstorbenen Hundebesitzerin, die es leider verabsäumt hatte, mit dem Hund auch mal spazieren zu gehen und ihr das Leben außerhalb des Gartens zu zeigen. Susi war nur an ihr Frauchen gewöhnt und nach ihrem Tod hat sie niemand der Hinterbliebenen übernehmen können.

Füles stammt aus Ungarn, lebte 1 Jahr alleine in einem aufgelassenem Haus und wurde vom Nachbarn lediglich gefüttert. Irgendwann wurde das zuviel und er kam ins Tierheim nach Mohacs. Wir haben ihn zu uns genommen, weil er keinerlei Zeichen von Aggression zeigte. Als wir ihn jedoch vermittelt wußten, entwickelte er bereits nach zwei Wochen einen Verteidigunswahn, dass sich nicht mal mehr das Herrchen seiner Frau nähern konnte.

Wir haben eingesehen, dass wir beide nicht guten Glaubens an neue Besitzer weiter geben können. Die beiden teilen sich mittlerweile einen Zwinger zusammen und geben ein ganz zufriedenes Pörchen ab. Die ehemaligen Interessenten von Füles haben die Patenschaft für beide übernommen, kommen täglich um mit ihnen eineinhalb Stunden spazieren zu gehen und tun ihr Möglichstes, dass es den beiden gut geht.

Wir glauben, dies ist in diesem Fall eine ideale Lösung und sie werden wohl bei uns ihren Lebensabend verbringen.

 


 
  
1
  


Tierschutzverein Hallein • An der Sandriese 1 • 5400 Hallein
T: +43 6245 73973tierschutzvereinhallein (at) hotmail.comwww.tierheim-hallein.at
Kontakt  | Impressum
web & cms design by oblique.at