Jola, Fee und Pippi Katzen Tierschutzverein Hallein

Jola, Fee und Pippi


Wir Drei sind der Rest von 9 Katzen, die genau vor einem Jahr am Haupteingang des Halleiner Tierheimes abgestellt wurden - fein säuberlich verpackt in 3 Transportkörben.

Für sechs unserer Schwester und Brüder hat sich alsbald ein Plätzchen gefunden, einzig und alleine wir drei sind durch den Rost gefallen -vielleicht weil wir doch die Ängstlicheren der Gruppe waren und man uns doch etwas länger Zeit gegeben hat, uns in unserer neuen Umgebung einzufinden. Jedenfalls sind wir jetzt schon ziemlich mutig, meine Schwester Jola, die schwarze von uns, läßt sich bereits streicheln, aber ich und meine große rote Schwester sind noch etwas zögerlich bei Berührungen.

Ganz sicher ist aber, dass wir, sobald wir mal aus unserem Käfig heraussen sind, unseren zweibeinigen Dosenöffnern alleine des Futters Willen - fressen tun wir für unser Leben gerne - Vertrauen schenken werden und dies auch ganz schnell. Aber wer Katzen kennt, weiss wie sensibel diese sind und deshalb suchen wir auch wirklich einfühlsame Menschen, die uns eine Bleibe ermöglichen, unbedingt aber mit Garten.

Wir sind alle Dreien Mädchen und bereits sterilisier und geimpft.



 

Update: die drei verbliebenen Katzendamen sind im vergangenen Jahr zutraulich geworden - zwar immer noch etwas vorsichtig - aber durchaus passend für einen ruhigen Haushalt mit ein bisschen Gespür für Katzen. Wir würden uns so freuen, wenn zumindest ein Pärchen von den Dreien noch vor Weihnachten einen warme Bleibe finden würde.


Leo



NOTFALL

Ich bin Leo - eigentlich ein ganz lieber und verschmuster Kerl, der gerne lieb gehabt werden möchte. Ich bin sehr schüchtern, freue mich, wenn man mir über das Fell streicht. Meine anfängliche Scheu und Ängstlichkeit hat sich vollkommen verpufft - ich schmuse um die Beine aber - ich habe Angst vor Lärm und tobenden Kindern. Einen ruhigen Haushalt ohne Quälgeister auf zwei Beinchen - da würde ich sofort einziehen. Ich werde ganz bestimmt eine dankbare und zugängliche Katze werden.

Ich habe einen langen Irrweg hinter mir - wurde in einer Wohnung vom Besitzer zurück gelassen, dessen Freund hat mich vorübergehend aufgenommen, dann kam ich ins Tierheim, weil der Zweibeiner umgezogen ist, mit einer dortigen Katze bin ich total unglücklich, außerdem wird eine Babykatze einziehen - ja, und so landete ich letztendlich im Tierheim Hallein.

Ich bin jetzt schon kastriert worden, bin ja erst ein Jahr alt, werde noch geimpft und dann hoffe ich doch, dass meine Odyssee endlich ein Ende hat.





Update: Leo ist ein ganz entzückender, sensibler Kater - ein Hingucker was sein Fell betrifft und von seinem Charakter her ein Lotto 6er für einfühlsame Katzen Liebhaber.

 

 


 

Mauki


10 Jahre hatte ich es gut, hatte es warm und genug zu fressen. Dann erkrankte mein junges Herrchen und leider hatte aus der Familie niemand für mich einen Platz, so mußte ich knapp vor Weihnachten auf Herbersuche gehen. Ich war es gewohnt, durch Wald und Wiese zu streifen - nicht dass ich nicht gerne hinterm Ofen gesessen hätte -nein, aber so ein Freigang lässt sich halt durch nichts ersetzen, wenn man es 10 Jahre gewohnt war.

Derzeit bin ich noch etwas schüchtern und muss mich an meine neuen Zimmer Kollegen erst gewöhnen, darum wäre es schön für mich, wenn ich noch vor Jahreswechsel auf eine neue Bleibe hoffen darf. Ich bin sterilisiert, geimpft und habe einen Heimtierausweis. Kann mich noch jemand abholen, der mir weiter Jahre in Freiheit schenkt ?


Bisquit




Habt ihr ein Glück, mich noch mit meiner roten Mähne zu sehen ! Mittlerweile hat man mich ja kahl geschoren und ich trage ein weiches Mäntelchen, bloß mein Schwanz und mein Kopf hat noch einige Federn ! Warum? - ich war so etwas von ungepflegt und mit Fellknoten übersät, dass ich beim Schlafen schon Druckstellen bekam. Prinzessin auf der Erbse - oder so !

Ich wurde in einer Garage gefunden, man sagte, ich war plötzlich da. Völlig abgemagert und schreiend, man hat mich gefüttert in der Hoffnung, dass ich mich wieder verziehe. Nichts da, es hat mir gefallen und es war warm da. Trotzdem fand man keinen Platz bei meiner Wahlfamilie und sie brachten mich ins Tierheim. Da sich auch da niemand für mich meldete, bin ich wieder am "Markt" wenn man so will und wer eine wunderschöne, langhaarige  Kätzin im besten Alter aufnehmen will, der melde sich im Tierheim. Ich bin geimpft und sterilisiert und warte !

Update: Bisquit hat Angst vor Kindern - da fängt sie zu zittern an und haut auch schon mal zu. Sei erscheint uns derzeit noch etwas verstört - vielleicht auch weil sie ein Mäntelchen tragen muß, da sie ja total kahl geschoren wurde. Eine ruhiger Haushalt wäre für sie wohl das Idealste, einfach katzenerfahrene Zweibeiner mit Geduld.




 

Sammy & Serafina



Wir beide, Sammy und Serafina, sind ein 9 Monate altes Geschwisterpärchen und zugegeben - wir habens verbockt! Bis dato lebten wir in einer Wohnung, aber für uns beide ist das so wirklich gar nichts - viel lieber würden wir in der Wiese herumtollen und Schmetterlinge fangen - im kommenden Frühling natürlich. Leider war eine stark befahrene Straße nebenan, so wäre ein Ausflug in die Natur sicherlich einem Selbstmord gleich gekommen.

Frauchen hat dann behauptet, wir wären unsauber - was ja gar nicht stimmt. Jedenfalls hat sie uns dann ins Tierheim gebracht, wo wir bereits seit 6 Wochen auf neue Besitzer warten. Blöd gelaufen ! Zudem bin ich Serafina, eine ganz taffe und mit allen vier Pfoten im Katzenleben stehende, unbedarfte und noch dazu sehr hübsche Katze. Mein Brüderchen hat so ein wenig ein Hasenherz, er zieht sich lieber zurück als das er mit mir spielt und ganz ehrlich - ein sensibler Kater halt ! Trotzdem gehen wir nur zu zweien aus dem Tierheim, also beide oder keiner !

Wir sind jetzt bereits geimpft und entwurmt - zum Sterilisieren aber noch zu jung mit ca. 8 Monaten. Wir warten noch - hat der Onkel Doktor gesagt.Bitte holt uns alsbald raus, wir würden gerne unsere Zukunft mit euch teilen.

Update: die beiden sind jetzt schon knappe 2 Monate hier und haben nicht einmal neben das Kistchen gepinkelt !



Nala


Ein schwieriger Fall sei ich, Nala, sagen Betreuer im Katzenhaus, ein ganz schwieriger ! Aber gab es nicht schon viele schwierige Fälle bei euch ? Und wenn ich auf der Glücksseite sehe, haben auch diese Vierbeiner früher oder später eine Heimat gefunden.

Ich kam mit einem 2 Jahre älteren Kater - wir bewohnten gemeinsam eine Wohnung - in das Tierheim. Zugegeben, wir haben uns nie wirklich verstanden, ich spielte immer nur die 2. Geige, obwohl ich eine große und sehr herrschaftliche Katze bin - äh - so aussehe als ob . . .! ABER - ich vergönne es ihm, dass er postum ein neues zu Hause gefunden hatte.

Wegen Wohnungswechsel haben wir unsere Familie verloren, naja, so lieb haben sie uns wohl nicht gehabt, uns einfach abzugeben. Ich war immer die ganz Schüchterne, obwohl ich schon als kleines Kätzchen in die Familie kam. Aber ganz ehrlich, ich habe mich die ganzen Jahre nicht wohl gefühlt, habe mich unter der Couch verkrochen und man hat sich aber auch wenig um mich gekümmert. Ich war halt einfach da, geschmust wurde mit mein gegenüber !

Jetzt, im Alter von 4 Jahren, lebe ich sehr zurück gezogen, fauche und lasse mich kaum anrühren. Ich bin bei Gott nicht einfach gestrickt, aber es wird auf dieser Welt doch Jemanden geben, der mir Zeit und Respekt zugesteht. Vergeßt mich nicht, ich werde mich bestimmt einleben und zu einer verschmusten roten Katze mutieren.

Ich bin natürlich geimpft und sterilisiert.

Update: Nala ist nachwievor total verängstigt und eingeschüchtert, zittert am ganzen Leib, wenn man sie nur ansieht. Wir wissen nicht, was diesem hübschen Tier passiert ist. Ehreenamtliche Mitarbeiter im Tierheim haben sie der Samtpfote jetzt angenommen und zu sich mit nach Hause gebracht. Wir hoffen, dass dies ein Neustart für Nala ist - auch wenn es sicherlich seine Zeit dauert.


 

5 liebe Wohnungskatzen






Wir sind stattliche und lieb verschmuste Samtpfoten, die durch einen Wohnungsverlust ihr zu Hause verlieren - wenn nicht ein Wunder geschieht und unser fürsorgliches Frauchen, für die wir alles bedeuten, die uns immer gut genährt und sich um uns gesorgt hat, eine neue Bleibe findet. Es wäre wirklich schlimm, wenn wir auf immer und ewig getrennt werden. Wenn sich also nicht bald etwas auftut, werden wir paarweise an neue Familien vergeben.

Wir, das sind der lustige, zweijährige Garfield, der bildhübsche, mausgraue Raffi, die etwas verträumte Schecki, die majestätische Puppi, sowie Lumpi und Mausi, zwei Tigerkatzen. Allesamt sind wir gut im Futter und nicht älter wie maximal 4 Jahre. Wir lieben es zu schmusen und schmeicheln, sind absolut zugänglich und wären natürlich überglücklich in einer neuen Wohnung mit Balkon oder vielleicht sogar einen Garten ? Wir werden auf keinen Fall einzeln vergeben, wir verstehen uns untereinander super gut und möchten unbedingt als Pärchen auf Herbergsuche gehen. Noch lieber wäre uns halt, wenn sich jemand meldet und uns Samtpfoten samt Frauchen eine Wohnung anbieten würde.

Wir sind natürlich kastriert und sterilisiert.


Anabel und Simba




Alles hat so gut angefangen, als man uns aufnahm und wir bereits einmal unseren Platz verlassen mussten. Es ging uns gut, wir hatten zu fressen und wurden geliebt. Dann plötzlich aber ließ Frauchen die Bombe platzen - sie wandert aus, sagte sie uns, und für uns war im Koffer kein Platz mehr!

So zogen wir um in das Halleiner Tierheim, wir, Simba, ein wunderschöner Perser Kater und ich, Anabell, eine kleinwüchsige, stumpfnasige Perserkätzin, Beide sind wir je 7 Jahre alt, geimpft und kastriert, lebten nur in einer Wohnung und sind unzertrennlich. Wer einen von uns will, muß das gesamte Paket kaufen - also beide Samtpfoten ! Wir sind beide sehr verschmust, obwohl wir auf den Bildern noch etwas unglücklich ausschauen, aber unsere Pfleger sagen, das alles wieder gut wird.

Es kommt Weihnachten, Zweibeiner, tut was gutes und entscheidet euch für einen Vierbeiner aus dem Tierheim - wir alle warten auf euch !!!



RESERVIERT


 

Manila


Leider gibt es Dr. Dolittle nicht wirklich - einer, der meine Sprache verstehen würde und über mein Schicksal berichten könnte. Ich wurde weitergereicht, von einer Hand in die andere, weil man mich einfach als überflüssig empfand. Gelandet bin ich in einem Haushalt, wo ich mich mit der zweiten Katze nicht vertragen habe, also ab mit mir ins Tierheim ! - Gott sei Dank, denn seit diesem Zeitpunkt kriege ich wieder ein wenig Selbstvertrauen. Anfangs war es schon schwierig mit mir, habe mich verkrochen und wollte einfach nur meine Ruhe haben von euch Zweibeinern. Aber nach einiger Zeit bin ich auch auf nette und verständnisvolle Dosenöffner gestoßen und jetzt bin ich schon total verschmust und anhänglich.

Gleich zu Jahresanfang werde ich wohl noch sterilisiert werden, geimpft und entwurmt. Dann bin ich auf verspäteter Herbergsuche - Weihnachten ist ja schon vorbei, sagt man - aber ich hoffe trotzdem, dass mich gleich mal wer mit zu sich nach Hause nimmt und es Ernst mit mir meint.




Muskat


Ich muss schon zugeben, in mir steckt ein wenig Straßenkater. Ich soll mich über 2 Monate in der Halleiner Altstadt herumgetrieben haben, naja, ich wurde ja gefüttert und jeder am Platz streichelte mich. Doch dann wurde es kalt und man hatte Mitleid mit mir - ich musste also nicht unter Brücken mein Lager aufschlagen, nein, ich habs jetzt warm im Halleiner Tierheim. Allerdings fühle ich mich so gar nicht wohl in meinem schönen Katzenzimmer, mit Futter und warmer Decke. Es treibt mich immer nach draußen, ich bin nervös und angespannt und mauze auf das Gräßlichste, sagen die Pfleger. Ich hoffe, mein Besitzer wird bald auf mich aufmerksam, denn ich muss noch bis zum 21.1. warten - erst dann darf ich mir um ein neues zu Hause schauen.

Ich bin kastriert und nicht mehr so ganz der Jüngste, verschmust und lieb, aber derzeit etwas neben der Spur. Ich werde wohl noch geimpft werden und dann aber ab in ein Haus mit Garten und genug Auslauf ohne diesen gefährlichen Straßen.




 
  
1



Tierschutzverein Hallein • An der Sandriese 1 • 5400 Hallein
T: +43 6245 73973tierschutzvereinhallein (at) hotmail.comwww.tierheim-hallein.at
Kontakt  | Impressum
web & cms design by oblique.at