Futterspenden Katzen Tierschutzverein Hallein

Murmel





RESERVIERT geht zusammen mit Knuffi auf Endstelle

Ich hatte wohl Glück im Unglück - ich wurde gefunden im hintersten Eck einer Spedition, verschmuzt und abgemagert. Leider war mein Brüderchen schon halb tot - für ihn kam jede Hilfe zu spät - als man uns fand und nach Kuchl in die Tierklinik brachte. Dort wurde ich erstmal versorgt und aufgepäppelt, da ich es ansonsten auch nicht geschafft hätte. Jetzt bin ich mittlerweile ein aufgeweckter, immer zu Späßen aufgelegter kleiner Kater geworden und mit meinem Freund, dem Knuffi, habe ich rund um die Uhr unheimlich Spaß. Darum möchte ich auch nicht ohne ihn in mein neues zu Hause ziehen - entweder im Doppelpack oder gar nicht. Übrigens, ich würde unheimlich gerne ein Haus gegenüber anderen Katzen verteidigen. Bin natürlich geimpft und gerade in einer EntwurmungsPhase

 


Knuffi



RESERVIERT - geht zusammen mit Murmel auf Endstelle

"Schon wieder so ein kleines Katzenbaby" haben sie im Tierheim gesagt, als man mich aus Kleinarl nach Hallein ins Tierheim brachte und ich jetzt - im Gegensatz zu vielen anderen kleinen Samtpfoten - erstmal in Sicherheit bin. Ich wurde auf einem Acker gefunden, ganz alleine, hilflos mir selber überlassen und erst 7 Wochen alt. Ich weiss nicht wo meine Mama steckt, auch meine Geschwister habe ich aus den Augen verloren. Glücklicherweise habe ich jetzt jede Menge Spielgefährten, die kommen und gehen wie der Mond und die Sterne, jeden Tag aufs Neue. Ich bin ein Mädchen, verspielt und unerfahren auf dieser Welt, liebend gerne wäre ich bei einer Famillie, mit der ich spielen und kuscheln kann. Vielleicht findet sich gleich mal jemand für mich, der mich und vielleicht noch eine Spielgefährtin zu sich nach Hause nimmt.


 

Salome und Sirene



RESERVIERT



RESERVIERT

Exotisch sollen wir sein, ganz außergewöhnlich und fast ein bischen mit Tarnfarbe ausgestattet, so etwas liebes Wildes soll noch in uns flackern - sagen meine zweibeinigen Tanten - und die müssen es ja wissen!

Wir sind ein Mädchen Duo, Geschwister, gefunden auf irgend einer Straße, sogar gechipt sind wir - also irgend jemand hat sich ja dann doch mal um uns gekümmert! Aber wie so oft, hören wir wieder die Zweibeintanten sich unterhalten, sind wir nicht registriert - also alles für die Katz ! - Besitzer kann nicht gefunden werden. Naja, vielleicht eh besser so, jetzt kriegen wir mal anständig zu futtern, denn wir sollten ja wie Haringe herumlaufen, so gar nichts auf den Rippen. Es geht uns gut, ja, aber leider dürfen wir hier nicht bleiben, obwohl wir ein eigenes Zimmer mit Terrasse haben und es sich hier gut leben ließe.

Wir suchen liebe, anständige Menschen, die sich der Verantwortung bewußt sind, uns beide für die nächsten mindestens 15 Jahre im Doppelpack zu sich zu nehmen. Wir sind gechipt und geimpft, kriegen gerade eine Wurmkur und dann könnten wir eigentlich gleich mal siedeln - in Haus mit Garten - eine Wohnung wäre für uns einfach zu langweilig.


Charly I und II



Verständnisvolle Katzenliebhaber gesucht

Ja, ihr seht schon richtig, ich bin Charly 2 oder wie man jetzt auch herausgefunden hat, hat mich mein liebes Frauchen "Bärli" getauft. Seit knapp nach Weihnachten sitze jetzt bereits im Tierheim Hallein und kommen über den Tode meines Frauchens kaum hinweg. Es hat sich für uns, wir sind zu dritt,  alles geändert. Zugegeben, wir waren nie die verschmusten Katzen, die sich die Zweibeiner wünschen, aber mit unserem Frauchen haben wir eine Sprache gesprochen.  Umso schwerer fällt es mir, dass ich wieder richtig Fuß fasse.

Ja, ich , Bärli, ein sterilisiertes Mädchen mit 6 Jahren, habe am meisten Mut. Nachdem ich mich Wochen gar nicht habe anrühren lassen, hat nun Gudrun - die Hobby Katzen Tante aus dem Tierheim - sich mir gewidmet. Ich habe es zwar probiert, meine Krallen auszufahren, aber nach mehrmaligen Versuchen habe ich mich bereits streicheln lassen und ganz ehrlich, ich habe mich auch wohl gefühlt dabei.

Meine Katzentanten im Tierheim glauben jetzt auch, dass es wohl das beste wäre, wenn wir Drei getrennt voneinander vergeben werden, naja, so wirklich habe ich mich ja sowieso nicht mit meinen beiden Halbbrüdern verstanden. Ich wäre schon froh, wenn mich Katzenkenner mit Geduld und Einfühlsamkeit bald hier raus holen könnten, mir Zeit und Schutz und Geborgenheit vermitteln könnten. Ach - wären wir Samtpfoten nicht solch sensible Wesen, dann wäre uns alles schon mal geholfen.

Ich war bis dato nur in einer Wohnung, bin aber einem Freigang auch nicht abgeneigt. Vielleicht könnte sich doch jemand für mich entscheiden?

Update: Heute, 4.5.18 lag einer der beiden Katern tot eingerollt in seiner Kratzbaumhöhle. Wir wissen leider nicht den Grund dafür, vermutlich aufgrund des Ortswechsels oder aus Trauer über den Tod seines Frauchens.

Update:  Bärli, die schwarz weiße Katze, fasst allmählich Vertrauen und läßt sich schon streicheln. Wir sind überzeugt, hätte er einfühlsame Katzenliebhaber als Besitzer, würde er binnen kurzer Zeit eine "Fast" normale Katze werden. Auch Charly fast allmählich Vertauen, er bleibt bereits entspannt auf seinem Kratzbaum liegen wenn man das Zimmer betritt und flüchtet nicht mehr auf die Heizungsrohre - es wird schon !


 
2
  


Tierschutzverein Hallein • An der Sandriese 1 • 5400 Hallein
T: +43 6245 73973tierschutzvereinhallein (at) hotmail.comwww.tierheim-hallein.at
Kontakt  | Impressum
web & cms design by oblique.at