Heidi Katzen Tierschutzverein Hallein

Pumuckl & Bilbo


RESERVIERT

Wir sind die letzten zwei Katzenkinder, die mit ihrer Mama auf einer Sommerhütte in St. Koloman zurück gelassen wurden. Unsere beiden dreifärbigen Katzengeschwister sind bereits in eine Familie gezogen, wir zwei hingegen warten hier noch, bis  wir ein wenig gelassener werden - obwohl man uns jetzt bereits streicheln und hoch heben kann.

Dies alles würde halt viel schneller funktionieren, wenn wir, Pumuckl und Bilbo, bereits in einem Haushalt leben dürften, es soll ja jetzt die ideale Zeit der Angewöhnung sein - im Winter sind ja alle Fenster und Türen zu und wir könnten auch nicht entwischen. Und ist erst mal der Frühling wieder da, wissen wir genau, wos heim zur Futterschüssel geht.  Wir sind ca. 4 Monate alt, wurden bereits entwurmt,  geimpft und eigentlich wäre so ein Weihnachtsfest in der warmen Stube für uns schon schön - ein wenige Baum kraxeln schadet ja keinem! Sollte man nicht noch etwas Gutes tun, dieses Jahr?


Piro & Piri





 

Wir sind zwei kleine Samtpfoten, denen man sich einfach entledigt hatte. Wir wurden ganz frech einfach in einen Transportkäfig gepfercht und in Abtenau vor dem Postamt abgestellt ! - da bleibt einem ja die Luft weg von so viel Unverfrorenheit ! Jetzt gibt es Tierheime und alles mögliche, dass man uns weiter vermittelt, die Tierecke in der Kronenzeitung - nein, man stellt uns einfach jemand andern vor die Tür.

Wir haben uns schon so aufgeregt über diese allzu menschentypische Behandlung, dass wir die ersten Tage uns gar nicht berühren ließen und jeden, der uns zu Nahe kam, am liebsten gefressen hätten. Aber jetzt, nach beinahe einer Woche, ist alles gut. Viele liebe Zweibeiner kümmern sich hier rührend um uns und wir dürfen jetzt auch schon in der Kinderstube mit dabei sein und erholen uns von unserem bisherigen Dasein.

Bitte liebe Dosenöffner, könnt ihr uns nicht bald einen Platz bei euch daheim anbieten? Wir wären so glücklich, gemeinsam ein Ofenplätzchen bei euch zu finden, noch vor Weihnachten, das wäre schön.  Wir wurden jetzt auch schon geimpft und entwurmt, wenn wir größer sind, dann werden wir auch noch sterilisiert und kastriert. Aber das hat noch Zeit, sagt man im Heim.


 

Manchmal sitzen sie vor dir, mit Augen so hinschmelzend, so zärtlich und so menschlich, dass sie dir beinahe Angst machen, denn es ist unmöglich zu glauben, dass da keine Seele in ihnen ist. (Théophile Gautier, franz. Erzähler)

                     


Fontana & Cleopatra




 



Auch wenn man es uns nicht ansieht, aber wir sind doch schon 10 und 15 Jahre alt. Unser liebevolles zu Hause haben wir verloren, weil unser Herrchen plötzlich verstorben war und der Haushalt aufgelöst wurde. Wie so oft, wenn Tiere "vererbt" werden, landen diese im Tierheim.

Wir hatten den Luxus in einem Haus mit Garten leben zu können, haben Vögel hinterher gejagt und uns mit den Nachbarskatzen gebalgt, waren Herrchens Lieblinge und dann der plötzliche Tod von ihm. Wir würden gerne nochmals eine Chance bekommen und die kalte Jahreszeit - die ja sicherlich nicht ausbleibt - chillend auf dem Bauch eines Zweibeiners verbringen oder vor dem warmen Ofen. Natürlich könnt ihr uns nicht in eine Wohnung sperren, wir bräuchten schon wieder unseren Freilauf,um glücklich zu sein. Wir sind gesund, kastriert und geimpft und könnten noch lange einem Katzenliebhaber Freude schenken.

Auf den Bildern sind wir noch sehr verschreckt, da wir gerade angekommen sind, aber in den kommenden Tagen wird es sicherlich einen Film von uns geben und neue Bilder.


 

Ronald



RESERVIERT

Ich bin ein waschechter Lungauer, wurde bei einem Gästehaus  aufgelesen und zu dem Zeitpunkt gings mir gar nicht gut. Ich hatte eitrige Mandeln, war verwurmt und vermilbt und der ansässige Tieirarzt hatte alle Hände voll zu tun, mich mal dem Tod von der Schaufel zu holen. Aber ich bin ja eine Katze und habe sieben Leben - und derzeit befinde ich mich gerade mal im Zweiten. Ich bin verschmust und lieb, anhänglich und etwa zwei Jahre alt. Man  sagt, ich hätte zwei abgebrochene Zähne, aber das wird ja wohl keinen stören, arm fressen kann ich euch auch mit einem lückrigem Gebiss ! - Spaß bei Seite, ich bin geimpft und wurde  nochmals durchgecheckt, damit ich euch nicht irgendwelche Krankheiten einschleppe !! - aber alles in Ordnung, Keine Ohrmilben mehr, keine rasselnde Lunge, ab und an vielleicht ein kleiner Schnarcher, aber das soll meiner Gesundheit keine Abfuhr erteilen, -nein, ich bin reisefertig und warte nur auf meine Zweibeiner.

 


Pico und Bella





Damals, vor zwei Jahren als man unsere Eltern bereits im Tierheim abgegeben hat, waren wir beide erst ein paar Monate alt. Wir waren lieb, kuschelig und verspielt, darum durften wir bleiben. Jetzt, wo auch mein Bruder und ich ausgewachsen sind, passen wir nicht mehr in das Kätzchen Schema, zudem sind wir in eine andere Wohnung gezogen, wo Haustiere unerwünscht sind.

Wir sind so aneinander gewöhnt, dass wir nur gemeinsam, als Geschwisterpärchen ein zu Hause suchen. Nachdem ich einen Glückskatze bin und nur gutes ins Haus bringen, glaube ich, dass wir nicht so lange auf einen Platz warten müssen. Demnächst werde ich sterilisiert und dann steht einer neuen Bleibe nichts mehr im Wege. Bitte meldet euch, wenn ihr zwei Wohnungskatzen bei euch aufnehmen könnt. Balkon ist natürlich Voraussetzung, naja, auch zu einem Garten sagen nicht nein!


 

Charly I


Ich habs leider noch nicht geschafft, eine Menschenherz für mich zu erobern. Charly oder Bärli, wie Frauchen sie einst nannte, hat jetzt eine dauerhafte Bleibe gefunden. Mein Bruder war aus gebrochenem Herzen gestorben, als der liebe Gott unser Frauchen zu sich geholt hat. Ich sitze jetzt noch immer, enttäuscht von der Welt auf den Heizungsrohren und hoffe, dass mich keiner sieht. Irgendwie kann ich nicht richtig Fuß fassen und mich der Liebe von euch Zweibeinern richtig hingeben - dabei täte ich es so gerne, mich kraulen und streicheln, bürsten und liebkosen lassen. Aber irgendwie ist da Etwas, was mich hemmt. Meine Pfleger sagen zwar, ich muss mich mal überwinden, dann werde ich schon merken wie schön es ist, geliebt zu werden. Aber ich kann und kann und kann einfach noch nicht.


Trotzdem gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass mich jemand findet und mich mit all meinen Fehlern mit nach Hause nimmt - vielleicht ein Weihnachtswunder ?

 

Update: Heute, 4.5.18 lag einer der beiden Katern tot eingerollt in seiner Kratzbaumhöhle. Wir wissen leider nicht den Grund dafür, vermutlich aufgrund des Ortswechsels oder aus Trauer über den Tod seines Frauchens.

Update 1.10.18:Die beiden wunderschönen Langhaarkatzen lassen sich streicheln, wenn man sich ihnen langsam und mit Gefühl nähert - für uns wie ein Wunder, nachdem was die Tiere hinter sich haben. Wir hoffen bald, einfühlsame Katzenliebhaber zu finden,d er einen oder auch beide bei sich aufnehmen kann. Gerne auch nur in eine Wohnung mit Balkon.


Update 13.12.18 Charly II alias Bärli, durfte nach Kuchl ziehen und hat endlich ihr zu Hause gefunden


2
  


Tierschutzverein Hallein • An der Sandriese 1 • 5400 Hallein
T: +43 6245 73973tierschutzvereinhallein (at) hotmail.com