Luna Katzen Tierschutzverein Hallein

Jasper


Liebe Samtpfoten Interessen, ich bin Jasper, ein wunderschöner, etwas langhaariger - zumindest habe ich einen buschigeren Schwanz - einjähriger Kater. Schreckt euch nicht, ich bin derzeit noch etwas überfordert mit der Sítuation hier im Tierheim, obwohl alle sehr, sehr lieb sind zu mir und ich auch ein eigenes Katzenzimmer für mich alleine beanspruchen darf. Ich bin total verschmust, aber eben derzeit noch etwas zurück haltend.

Ich wurde als kleines Kätzchen gefunden und man hat mich auch liebevoll aufgenommen. Jetzt, wo meine Besitzer ein Baby erwarten, musste ich leider das Feld räumen und wurde im Tierheimabgegeben. Ich glaube, ich hätte mir wirklich einen guten Platz verdient, vor allem brauche ich einen Garten oder Wiesen um mich, denn bis dato musste ich in einer Wohnung leben und dies war ziemlich öde und langweilig.

Ich bin geimpft und kastriert und wünschte mir sehnlichst eine neue Bleibe. Bitte meldet euch bald für mich, denn ich fühle mich hier sehr einsam und allein.



Update: Jasper braucht einen Einzelplatz - ohne Kinder und andere Katzen. Er hat eine alte Verletzung am Schwanz, die wir aufgrund seines doch längeren Felles nicht sofor sehen konnten. Es wird abgeklärt, ob es eine alte Verletzung ist und wir werden sehen, wie was unser Tierarzt dazu sagt.

Update: Jasper wurde am 17.8.operiert - er hatte einen innenliegenden Hoden, der entfernt - kastriert wurde.

Update: Jasper hat sich nach seiner OP super erholt. Er ist am besten Wege sich zu einem sehr lieben und verschmusten Kater zu entwickeln. Sein Schwanz dürfte in jungen Jahren einmal abgezwickt oder gebrochen worden sein, eventuell durch einen Unfall oder Unachtsamkeit durch Einklemmen, man sollte ihn wenn möglich nicht stark berühren. Ansonsten hat sich alles zum Guten gewandt.

 


Manchmal sitzen sie vor dir, mit Augen so hinschmelzend, so zärtlich und so menschlich, dass sie dir beinahe Angst machen, denn es ist unmöglich zu glauben, dass da keine Seele in ihnen ist. (Théophile Gautier, franz. Erzähler)

                     


 

9köpfige Katzenfamilie





 

Ein Akt der Verantwortungslosigkeit, der Ignoranz einem Lebewesen gegenüber und eine Straftat zugleich - dies fanden unsere beiden Mitarbeiter Monika und Daniela bei Arbeitsbeginn am 2.10.2016 vor.

Um 7.00 Uhr früh standen 4 Katzenboxen vor dem Katzenhaus - es war nass, es war kalt und die Tiere waren eingepfercht in den engen Käfigen - wer weiss wie lange schon.

Es handelt sich um 8, soweit es das Alter erlaubt, auch bereits sterilisierte Kätzinnen und einen nicht kastrierten Kater. Bis auf absolut vermilbte Ohren waren die Tiere gut genährt und gepflegt und sind auch seher zugänglich und verschmust.

Die älteste der Familie dürfte den Zähnen nach schon älteren Semester sein, ein rotes Weibchen, wir haben sie Pippi genannt,  sie ist etwas ängstlich und schüchtern.

Dann gibt es da mit ca. 1-2 Jahren eine wunderschöne Schildpatt Katze namens Fee,  sie ist eher ängstlich und zurückgezogen, vielleicht auch, weil zuviele Katzen Kumpels in einem Gehege sind.

Pechschwarz und mit kugelrunden , gelben Augen beschenkt, gibt es eine ganz schwarze Katze, die Cleo. Cleo ist ein gedrungenes Kätzchen - ein Punkerl - die eher vorsichtig und zurückhaltend sich dem Menschen nähert. Wir schätzen sie altersmäßig auf 2 - 3 Jahre.

Ja, und dann ist da noch ein Geschwisterpaar ganz in Schwarz mit auffallend dunkelbraunen Unterfell - es sind besondere Katzen, deren Körperbau ganz auf den südlichen Herkunftsraum schließen läßt. Jola und Sola.  Wären es Menschen -würden wir sie als "blaublütig" bezeichnen, etwas vornehmlich und besonders. Auch sie sind ganz lieb, etwas distanziert

Update: Die Familie wird kleiner - Es sind nur mehr Pippi, Fee und Sola, welche dringend einen Platz suchen. Wir möchten nicht, dass sie ihr  Leben lang in einem Katzenzimmer sitzen möchten

Update: Fee und Sola dürfen zusammen bleiben und sind vorerst mal reserviert.

 

 

 

 

 


Katze Mischa



Ursprünglich als kleines Kätzchen von wenigen Wochen von einem Bauernhof mitgenommen, warte ich, Mischa, jetzt bereits 9 Jahre im Halleiner Tierheim auf eine Familie. Anfänglich war ich verschreckt und ließ mich nicht angreifen, jetzt habe ich aber allmählich Vertrauen zu den Menschen gefasst, schmeichle ihnen um die Beine und lasse mich auch schon mal streicheln. Ich bin eine bildhübsche, langhaarige Schönheit und hoffe, dass mein Äußeres die Menschen auf mich aufmerksam macht und sie über meine Unsicherheit und Schüchternheit hinweg sehen werden. Ich brauche auch gar kein Haus mit Garten, gerne liege ich in der Sonne und lasse mich "braten", wie ihr Zweibeiner so schön sagt. Eine Wohnung mit gesichertem Balkon - und die Welt wäre für mich wieder in Ordnung.
Bitte einfach im Tierheim vorbeikommen und kennen lernen! Tel: 06245 73973

Mischa braucht dringend einen Platz,ihr Leben soll nicht hinter Gittern weiter gehen. Sie hat sich mittlerweile zu einer schüchternen aber durchaus bald vertrauen fassenden Katze entwickelt und braucht nur Jemanden, in dessen Brust ein Katzenherz schlägt - einfach ein wenig mehr Geduld und Zeit .

 

Update: Wir haben uns dazu entschlossen - Mischa soll bei uns alt werden. Sie hat Panik, sobald sie aus ihrer gewohnten Umgebung heraus kommt und ein Versuch, sie in einer Wohnung anzugewöhnen, scheiterte kläglich. Sie hat sämtliches bewegliches Inventar in der Wohnung aus Panik abgeräumt und wir glauben, dass  man sie deshalb auch niergendwo angwöhnen kann. Zudem hat sie sich mit einer absolut unnahbaren Katze angefreundet - die beiden sind unzertrennlich - dieses Glück möchten wir auch nicht zerstören.


 

Sechs Katzengeschwister




Aufgrund familiärer Umstände mussten wir unser zu Hause verlassen und wir sagen euch, es war gar nicht so einfach , für alle von uns eine vorübergehende Bleibe zu finden. Eigentlich sind wir zu sechst, aber zwei unserer Geschwister sind kaum vermittelbar, da sie sehr scheu sind. Da wir jedoch allesamt nur paarweise abgegeben werden, würden wir uns auch darüber freuen, wenn vielleicht einer von uns tapferen Fellnasen mit einer unserer schüchternen Mitbewohnerinnen einen Platz finden könnte. Schau ma mal - so sagt ihr Menschen doch? Wir  jedenfalls warten hier im Tierheim gespannt auf unsere Bewerber und würden uns ein Haus mit Garten sehnlichst wünschen. Altersmäßig sind wir bunt gemischt, aber alle geimpft und sterilisiert und gesund.


Bitte kommt und besucht uns im Halleiner Tierheim - tägl. von 9 - 11 Uhr - Tel.: 06245 73973

 

Zwei der 6 Stubentiger konnten einen Platz finden, und durften da zusammen hinziehen,. Die einfühlsamen Adoptanten entschieden sich für die beiden Scheuesten - einen rot weiß gefleckten Kater und die dreifärbige Kätzin.

Update: Für den rot-weiß gemusterten Kater und seinen Busenfreund haben sich Interessenten gefunden - sie gehen jetzt mal zur Probe in Haus mit Garten.   

Leider haben wir die beiden nach einer Woche wieder zurück geholt - sie haben nur gezittert, nichts gefressen und wir wollten eine sicherlich sehr lange Phase der Eingewöhnung den Beiden nicht zumuten. Sie bleiben jetzt imTierheim und wir hoffen, dass wir für die 4 jetzt noch verbliebenen Katzen Patenschaften finden, die anfallende Tierarztkosten und Streicheleinheiten übernehmen können.

Update: Leider mussten wir eine der vier Samtpfoten über den Regenbogen begleiten. Das betagte Mädchen hatte einen großen Tumor im Ohr, der - wenn überhaupt reparabel - für das Tier eine nicht verdiente Tortur gewesen wäre.

Update: Binnen einer Woche ist unsere Jenny total abgemagert - eine Untersuchung ergab, dass sie einen Tumor an der Leber hatte. Leider mussten wir sie über den Regenbogen gehen lassen.

 

 


Sechs Katzengeschwister
2
  


Tierschutzverein Hallein • An der Sandriese 1 • 5400 Hallein
T: +43 6245 73973tierschutzvereinhallein (at) hotmail.comwww.tierheim-hallein.at
Kontakt  | Impressum
web & cms design by oblique.at