Dida und Strumpfi

  • 14.10.2020

RESERVIERT Wir sollten uns verbündet haben, gegen den kleinen Sproß unserer Dosenöffner! Sollten gefaucht, gekratzt haben und der Winzling soll sich …

RESERVIERT

Wir sollten uns verbündet haben, gegen den kleinen Sproß unserer Dosenöffner! Sollten gefaucht, gekratzt haben und der Winzling soll sich seines kurzen Daseins nicht mehr sicher gewesen sein! Naja, alles eine Sicht der Dinge - wenn der Sproß mal schreit, darf mal ja auch mal Mauzen und seinen Unfrieden kund tun, miau! Da leider nicht, beide mußten wir das Feld dem Neuankömmling auf zwei Beinchen überlassen.

Eingepackt in zwei Transportkörben siedelte man uns ins Halleiner Tierheim um, wir beide, Dida und Strumpfi, jeder für sich ein Bild von einer Katze in Kilos aufgewogen! Wer hätte jemals gedacht, dass man solche Schönheiten wie wir es sind so unbarmherzig ins Abseits stellt? Aber da sieht man wieder - Schönheit ist auch nicht alles. Auch wenn man uns nachsagt, das wir viel von British Kurzhaar Katzen haben sollten:

Zusammen sind wir noch keine sechs Jahre alt, zwei Mädchen, ausgesprochen groß und gut genährt, aber derzeit ein wenig aus der Bahn geworfen. Wir haben unser neues Zimmer zwar schon begutachtet und festgestellt - so übel ists ja gar nicht - zumindest haben wir eine Loggia mit Blick auf die Blumenwiese nebenan. Lange haben wir ja sowieso nicht vor hier zu bleiben, nein, wir brauchen unser eigenes Personal, das auf jeden unserer Wünsche eingeht, mit uns Zwiesprache hält und sich Zeit für uns nimmt. So eine Wohnung mit katzengerechten Balkon - also Balkon ist das Mindeste, was wir uns bei der Wahl des neuen Heims wünschen, ja, so eine Wohnung würde uns bereits zufrieden stellen. Dann immer ein voller Kühlschrank, ein weiches Körbchen und einen zweibeinigen Spielgefährten.

So, jetzt kennt ihr unsere Wünsche - dann legt mal los und greift zum Telefon.

zurück