Schüchtli und ihre Tanten

  • 04.09.2021

Die beiden Kitten sind bereits vergeben - es warten in diesem Zimmer noch Nona, Nora und Schüchtli - alle aus …

Die beiden Kitten sind bereits vergeben - es warten in diesem Zimmer noch Nona, Nora und Schüchtli - alle aus einer Familie verschiedener Generationen!

Schüchti - welch doofer Name, werden sich viele von euch jetzt denken, naja, aber man weiß halt gleich, dass ich zu euch Menschen nicht viel Vertrauen hatte - zumindest bei Ankunft im Tierheim. Ich war hochträchtig, jeden Tag zu werfen und wußte bei Gott nicht, wohin die Reise mit mir geht. Gott sei Dank hatte ich Nona an meiner Seite, ebenfalls in guter Hoffnung, die zwar auch etwas ängstlich aber trotzdem noch etwas mehr Glauben an euch Menschen hatte.

Gemeinsam haben wir jetzt unsere 7 Kinderlein aufgezogen, haben sie gemeinsam gestillt und immer geschaut, dass genug Milch für die kleinen Wilden da war. Jetzt, wo sie alle außer Haus sind, muß ich mir ebenfalls ein neues Daheim suchen - am liebsten mit Nona. Ich bin noch sehr jung und auch nicht groß, ja, man könnte meinen, ich wäre eines meiner Jungen, die mir schon fast über den Kopf gewachsen sind. Aber nein, ich bin sehr zart und kleinwüchsig, etwa 2 Jahre, bestimmt nicht mehr, alt.

Ich brauche unbedingt einen Garten, zu lange war ich schon in der Wildnis um ein altes Haus herum, unterwegs. Die alte Dame, die uns fütterte, war von heute auf morgen nicht mehr da, die Nachbarn waren froh, dass man diese unkontrollierte Katzenpopulation - wir waren ja einst sieben große Tiere, alle mit dickem Bauch - endlich abgeholt hat. Jaja, wir habens noch gut erwischt, ich habe endlich eine Chance auf ein normales Katzenleben.

Auch wurde ich bereits kastriert und gechipt und warte jetzt nur mehr auf Menschen mit Katzenherz, die ein wenig mehr Geduld als normal mit sich bringen und mich - hoffentlich auch Nona - aufnehmen. Demnächst gibts neued Bilder von mir!

Übrigens, mein Markenzeichen - eine rote, geringelte Schwanzspitze - immer erkennbar!

zurück