Foxi

  • 29.11.2021

Nicht mal ein Jahr bin ich und durfte mit meiner Mama, der Roxi, bereits die weite Reise nach Ö antreten. …

Nicht mal ein Jahr bin ich und durfte mit meiner Mama, der Roxi, bereits die weite Reise nach Ö antreten. Auch wir stammen, wie viele unserer mitgereisten, vierbeinigen Kollegen, aus der Tötung in Dombovar, die derzeit so überfüllt ist mit tollen und auch weniger lieben Hunden, dass ich froh bin, das Weite gesucht zu haben, bevor auch ich in die engere Wahl . . . . !

Kati - meine Nanny hier im Tierheim Hallein - sagte, ich sei ein kleiner, lieber Fuchts! Dabei bin ich gar nicht so klein, nein, mittelgroß und ganz hübsch und charmant. Bestimmt wird bald jemand auf mich aufmerksam und adoptiert mich vom Fleck weg! Ich bin ein Herzensbrecher, anhänglich und verschmust, ein ruhiger Typ, der nicht unbedingt einen Marathonläufer an seiner Seite braucht - zumindest jetzt noch nicht, aber vielleicht kann dies ja alles noch werden, wenn ich erwachsten bin. Ich bin froh, dass ich jetzt ein warmes Bettchen habe und genug zu fressen, ich bin froh, der ungarischen Winterkälte, ohne Dach über dem Kopf, ausgekommen zu sein und denke viel eine meine Hundekumpels da unten, die ums Überleben kämpfen müssen - auf der Straße oder an der Kette! Da hab ichs wahrlich gut erwischt.

Es steht Weihnachten vor der Tür und darum begebe ich mich jetzt auf Herbergsuche - eine Familie, etwas größere Kinder, ein Haus mit Garten oder auch eine Wohnung - wichtig ist,dass man mich lieb hat und nicht gleich wieder fort schickt, wenn es nicht gleich von Anfang an rund läuft. Ich brauche meine verdiente Chance und dazu gehören Zweibeiner mit Gefühl, Geduld und Zeit. So sind diese?

Ich bin kastriert, geimpft und gechipt und mit Traces nach Ö eingereist.

zurück