Carlos Hunde Tierschutzverein Hallein

Peppo





Ich bin einer von 6 Brüdern, die im November, als wir noch ganz kleine Würmchen waren und niemand wußte, was aus uns jemals werden wird, in einer Schachtel gefunden wurden. Man brachte uns in das Tierheim nach Szeged, wir wurden aufgepäppelt und Linda, die Heimleiterin, war eine vorbildhafte Ziehmama. Jetzt sind wir gute 5 Monate alt und durften Mitte März nach Ö reisen.

Ich, Peppo, falle auf jeden Fall durch meine wunderschönen Augen auf, ich bin mir sicher, dass ich da gleich einen Zweibeiner um den Finger wickle. Ich bin ja völlig unbedarft und lieb, ein Knuddelhund, der sich mit allem und jedem versteht. Kinder - sind kein Problem, ich kenne sie zwar noch nicht wirklich, aber man sagt, sie seien tolle Spielgefährten.

Ich bin geimpft und entwurmt, habe einen EU Pass und einen Chip. Bitte für mich melden !

 


Puschkin




Ich bin einer von 6 Brüdern, die im November, als wir noch ganz kleine Würmchen waren und niemand wußte, was aus uns jemals werden wird, in einer Schachtel gefunden wurden. Man brachte uns in das Tierheim nach Szeged, wir wurden aufgepäppelt und Linda, die Heimleiterin, war eine vorbildhafte Ziehmama. Jetzt sind wir gute 5 Monate alt und durften Mitte März nach Ö ziehen.

Wie alle in meinem brüderlichen Rudel bin auch ich ein Unikat. Ein weiches Fell, ein treuer Hundeblick, der Wunsch nach einer eigenen Familie, vielleicht sogar ein Haus und ein Garten - das wär schon was. Ich bin unkompliziert, lerne gerade an der Leine zu gehen, was ich sicherlich gleich intus habe, denn an Intelligenz fehlt es mir ja nicht. Mein altes Leben würde ich gerne für immer hinter mir lassen und ganz von vorne anfangen - ich bin ja noch ganz jung und die Welt soll mir offen stehen.

Ich bin auch schon geimpft, gechipt und entwurmt, einen EU Pass habe ich auch.

Update: Puschkin ist ein ganz lieber und verschmuster Junghund, hat aber ein kleines Hasenherz. Als einziger aus seinem Rudel ist er ängstlich und muss erst Vertrauen zu uns Zweibeinern fassen. Trotzdem hat er nichts aggressives und wir sind überzeugt, dass er, erstmal im neuen Heim, er sein Selbstbewusstsein wieder findet.

 


 

Petro


z

Können Menschen wirklich so grausam sein und ihre Vierbeiner sich selbst überlassen? - Ja,sie können ! So geschehen mit mir, Petro, ausgesetzt in einem Wald. Ihr braucht nicht glauben, dass man mich neben einer befahrenen Straße an einen Baum gehangen hat, nein, einige hundert Meter im dichten Wald hat man mich mit einem Strick von 2 m Länge an eine Eicihe gebunden. Spaziergänger hatten mich gefunden, weil sie meinem Jaulen und Bellen nachgegangen waren.

Sie brachten mich in das dortige Tierheim nach Szeged, ich wurde wieder aufgefüttert und man kam zu der Annahme, dass ich ein ganz passabler und menschenorientierter Hund bin. Und das ist auch gut so, denn es stimmt wirklich. Ich bin so etwas, wie ein Riesenbaby, bin schon sehr groß, obwohl ich alle Ansätze eines schokobraunen Magyar Viszlas habe. Ich bin absolut verträglich mit anderen Hunden und wie ihr auf dem Video sehen könnt, bin auch sehr anhänglich und verschmust. Ach ja - ich wurde auf ca. 7 Jahre geschätzt und da ich mich bereits im besten Hundealter befinde, würde ich gerne in Ö noch einmal von vorne anfangen und meine Vergangenheit vergessen können.

Ich bin natürlich kastriert, entwurmt und geimpft. Meine Reisedokumente liegen bereit.


Vito





Ich hatte großes Glück, dass ich einer ungarischen Tötungsstation entrinnen konnte. Für mich gäbe es - ohne an einer Kette zu landen - dort keine Chance auf ein ordentliches Hundeleben. Jetzt habe ich es zumindest schon bis nach Ö geschafft - und ab nun soll es mit mir bergauf gehen.

Ich bin ein ganz toller und menschenfreundlicher Hund, ich liebe zu schmusen und meinen Zweibeiner treu zur Seite zu stehen. Aber wie viele andere meiner vierbeinigen Kollegen, mag ich keine Katzen. Ich habe sie im wahrsten Sinne des Wortes " zum Fressen gern". Also bitte - keinen Garten, wo mich so Samtpfoten belästigen könnten. Ich wäre auch mit einer Wohnung zufrieden, vorausgesetzt man geht mit mir regelmäßig spazieren und verbringt Zeit mit mir. Leider habe ich mit meinen knappen vier Jahren noch nicht viel lernen dürfen, ein Besuch bei einer Hundeschule wäre überfällig, sagen die im Tierheim.

Ich, Vito, bin ein ausgesprochen schöner Hund, gestromt, weiß und schwarz und braun. Ein richtiger Hingucker, wie ihr so schön sagt. Mein künftiger Zweibeiner sollte auf jeden Fall Erfahrung mit meiner Rasse haben, in meinen Adern fließt viel Stafford Blut und ich  bin ein eher kleiner und zarter Vertreter dieser Rasse. Ich bin geimpft, gechipt und habe einen EU Ausweis. Ach ja, Anfang Februar hat man mich auch noch kastriert.

Wenn ich jetzt euer Interesse geweckt habe, besucht mich doch oder ruft im Tierheim für mich an.


 

Emma




RESERVIERT



Ausgeladen aus dem Auto, als man mich in das Tierheim in Szeged brachte, wurde ich wie ein Stück Vieh! Man zog mich und schob mich und als ich dann endlich - am Boden lag, sah ich nur erschrockene und betroffene Augen rings um mich -Augen der dortigen Tierheimleiterin Linda und deren Helferlein. Ich kenne es nur aus Erzählungen, welch Bild sich bot:

Meine Augen waren leer und gebrochen, meine Nase blutig, verkrustet , aufgeschlagen, meine Hinterläufe sahen aus, als hätte man mich hinter einem Auto hergeschleppt, niemand wusste, ob ich überhaupt noch leben wollte. Man brachte mich in die Qurantänestation, legte mich auf einen weichen Teppich und wartete, was geschah. Meine Besitzer hätten mich gerne eingetauscht, weil ich so schäbig und mit blutigen Krusten übersät war. Gott sei Dank hat man dort für "Hundeliebhaber" dieser Sorte kein Ohr, ich durfte bleiben, meine Besitzer jagde man davon.

Nach einigen Tagen, die ich wohl oder übel übstanden hatte, wurde ich dem dortigen Tierarzt vorgeführt und zu allem Übel stellte sich auch noch heraus, dass ich Herzwürmer habe. Alle waren total verzweifelt, weil ich doch erst 7 Jahre bin und eine total Liebe. In Ungarn hätte ein Hund wie ich keine Chance mehr, der Verein "Nothilfe für Hunde" wird mich aber demnächst nach Ö holen und da werde ich auch eine Behandlung gegen diese Viecher in meinen Arterien bekommen. Das heißt, sobald ich all dies hinter mir habe, brauche ich einen Platz, einen guten, einen speziellen und liebevollen Platz, mit viel Grün und Auslaufmöglichkeit, denn ab dann soll es mir nur mehr gut gehen, sagen die Zweibeiner rund um mich.

Natürlich würde ich mir wünschen, wenn sich schon jetzt jemand für mich bemüht, dass ich die ganze Prozedur von Tabletten schlucken gegen den Wurm bereits in meinem neuen zu Hause machen kann. Ist ja kein großer Aufwand - nur täglich Tabletten Gabe, dass wärs doch schon. Die Behandlung wird übrigens ganz von dem Verein übernommen, wäre auch wirklich teuer !

Ich bin bereits sterilisiert, geimpft und gechipt, komme bei Interesse sofort nach Ö, ansonsten heißt es noch ein wenig warten, bis wieder eine Platz für mich frei ist.

Update: darf nach Ostern auf einen Gnadenhof reisen


Zeus





Liebhaber meiner Rasse - "Dobermann" - aufgepaßt: Ich, Zeus, bin ein TRAUMHUND ! Ich lebe zwar noch in einem ungarischen Tierheim - muss noch warten bis der Impfschutz greift, sagen sie -aber dann darf ich schon fix nach Ö reisen. Eigentlich hat man mir Dezember versprochen - aber es wird wohl Ende Februar werden.

Also, ich bin 6 Jahre alt, ein Seelenfreund und Wegbegleiter, mein Herrchen hat mich imTierheim abgegeben und nicht wieder abgeholt. Ich hoffe, dass es nicht zu kalt wird, denn mit meinem kurzen Fell ist es ziemlich unlustig für einen Hund wie mich, eine Einzelhaft in der Quarantäne Station, alles weiß gefließt und ohne Türe zum schließen, durchzustehen.

Ich hoffe, dass sich alsbald ein neues Daheim für mich auftut, dass ich nicht lange warten muss, wenn ich dann mit meinen Koffern im Halleiner Tierheim ankomme. Aber ich glaube, meinem Blick kann kein Dobermann Kenner widerstehen - ich öffne mein ganzes Herz für euch !

Ich bin natürlich gechipt, geimpft und kastriert, habe einen EU Paß und reise mit Traces.


 

Susi und Füles



Unsere beiden Sorgenkinder - Susi und Füles - sind leider aufgrund ihrer unvorhergesehenen Beissattacken nicht mehr vermittelbar.

Susi stammt aus dem Haushalt einer verstorbenen Hundebesitzerin, die es leider verabsäumt hatte, mit dem Hund auch mal spazieren zu gehen und ihr das Leben außerhalb des Gartens zu zeigen. Susi war nur an ihr Frauchen gewöhnt und nach ihrem Tod hat sie niemand der Hinterbliebenen übernehmen können.

Füles stammt aus Ungarn, lebte 1 Jahr alleine in einem aufgelassenem Haus und wurde vom Nachbarn lediglich gefüttert. Irgendwann wurde das zuviel und er kam ins Tierheim nach Mohacs. Wir haben ihn zu uns genommen, weil er keinerlei Zeichen von Aggression zeigte. Als wir ihn jedoch vermittelt wußten, entwickelte er bereits nach zwei Wochen einen Verteidigunswahn, dass sich nicht mal mehr das Herrchen seiner Frau nähern konnte.

Wir haben eingesehen, dass wir beide nicht guten Glaubens an neue Besitzer weiter geben können. Die beiden teilen sich mittlerweile einen Zwinger zusammen und geben ein ganz zufriedenes Pörchen ab. Die ehemaligen Interessenten von Füles haben die Patenschaft für beide übernommen, kommen täglich um mit ihnen eineinhalb Stunden spazieren zu gehen und tun ihr Möglichstes, dass es den beiden gut geht.

Wir glauben, dies ist in diesem Fall eine ideale Lösung und sie werden wohl bei uns ihren Lebensabend verbringen.

 


2
  


Tierschutzverein Hallein • An der Sandriese 1 • 5400 Hallein
T: +43 6245 73973tierschutzvereinhallein (at) hotmail.comwww.tierheim-hallein.at
Kontakt  | Impressum
web & cms design by oblique.at